Logopädie hilft

Ein Jugendlicher berichtet über die Logopädie

Blog Jugendlicher.jpeg

Ich bin 12 Jahre alt. Mein Hobby ist Unihockey. Ich holze gern und ich mache nicht gerne Hausaufgaben. Ich möchte später Holzer werden, weil man in der Natur ist.  

Ich komme schon seit 5 Jahren regelmässig in die Logopädie, aber ich hatte auch Pausen dazwischen. Am Anfang war das Thema vorwärts und rückwärts Zählen. Schon bald war das Thema Rechtschreibung und Lesen, weil ich langsam gelesen habe.  Rechtschreibung ist nicht mein Ding, vielleicht geht es anderen auch so?

In der Logopädie habe ich gelernt besser Geschichten zu schreiben, schöner und schneller zu schreiben, fliessend zu lesen und ein ganzes Buch zu lesen.

Logopädie ist cool, weil ich so viel über das Thema Nessie erfahren konnte. Ich habe einen Text über Nessie gelesen. Nessie ist das Ungeheuer von Loch Ness.

Dass man vor den Ferien ein Spiel spielen kann, gefällt mir sehr.

Anonymer Jugendlicher

 

Bemerkungen der behandelnden Logopädin:

Der Jugendliche hat vor dem Schreiben Ideen auf verschiedene Zettel notiert. Die Logopädin half ihm dann die Ideen zu strukturieren. Geschrieben hat er selbstständig mit der Korrekturhilfe von Word und der Sprachvorhersage von WordQ.

Zum Schluss hat die Logopädin den Jugendlichen gefragt, ob er denn nicht auch noch darüberschreiben möchte, was er nicht gerne in der Logopädie gemacht hat. Er antwortete: «Er wüsste nichts. »

Auf die Frage, warum er gerne anonym bleiben möchte, antwortete der Jugendliche: «So können sich ganz viele andere Jugendliche mit gleichen Problemen mit mir identifizieren.»

 

 

 

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.