Grosser Rat – grosse Wirkung?

Foto_RR-A.Hürzeler + Co-Präsi-VAL-A.Grimm.jpg
VAL Co-Präsidentin Antonia Grimm im Gespräch mit Regierungsrat und Bildungsdirektor Alex Hürzeler (Kt. AG)
 

Wie weit lohnt sich unsere Aktion zum Tag der Logopädie vor der Grossratssitzung im Kanton Aargau? Eine halbe Stunde lang sind wir im Eingangsbereich des Regierungsgebäudes in Aarau präsent - vor der Sitzung des Grossen Rates (Kantonsparlament). Zu viert drücken wir den ankommenden Grossrätinnen und Grossräten unsere Flyer in die Hand und machen auf den Tag der Logopädie aufmerksam, auf „Unterstützte Kommunikation (UK)“, auf uns Logopädinnen und unseren Berufsstand. „Politisch bringt das nichts“, meint eine Freundin, die selber im Grossrat sitzt. Klar, wenn wir uns vergleichen mit den finanzstarken Verbänden und Interessensvertretern, die den Mitglieder des Kantonsparlaments mehrgängige Menus an Mittagsveranstaltungen servieren können und mit professionellen Power Point Präsentationen ihre Botschaft medienwirksam vermitteln, wirkt unsere Aktion etwa so wie „David gegen Goliath“.

Dennoch: Wir stehen nun das dritte Jahr mit unseren Flyern da und hören von Politikerinnen und Politikern Aussagen wie: „Schön, dass ihr wieder da seid!“ „Danke, dass ihr euch engagiert!“ Und vereinzelt bieten sie uns ihre Unterstützung an und zeigen Interesse für unsere Arbeit. Das tut gut und wirkt motivierend.

Jedes Jahr fragen wir neue Kolleginnen an für die Mithilfe an unserer Aktion. Das Schnuppern der Politluft senkt vielleicht die Hemmschwelle, bei einem aktuellen Thema mit Grossrätinnen und Grossräten Kontakt aufzunehmen. Oder Behördenmitglieder und Gemeinderätinnen bei Gelegenheit auf ein aktuelles berufspolitisches Thema anzusprechen. Wir lernen, uns zu präsentieren, zu lobbyieren und damit etwas zu bewirken.

Heute wissen viel mehr Leute, was Logopädie ist, wie noch vor zwanzig Jahren. Damit sich das Wissen über Logopädie noch weiter verbreitet, braucht es das, was die Werbung schon lange erkannt hat: Regelmässige Wiederholungen von Botschaften und Bildern. Auch wenn die momentane Wirkung unserer Aktion klein ist: wir bleiben dran!

Antonia Grimm, Vorstandsmitglied Verband der Aargauer Logopädinnen und Logopäden, VAL

 

Neuen Kommentar schreiben

You must have Javascript enabled to use this form.